Seiten

Freitag, 17. Juni 2016

Süßer Nachtisch trifft Freitagsblümchen

Ihr Lieben,

ich möchte als erstes Danke sagen für eure lieben Kommentare obwohl ich in letzter Zeit nicht viel Zeit zum bloggen haben. Das liegt unter anderem daran, weil ich gerade eine Weiterbildung mache, die die liebe freie Zeit sehr stark dezimiert. Und die wenige  Zeit die mir bleibt, verbringe ich mit der Familie und Freunden und wenn ich noch nicht müde bin lese ich zu gerne in euren Blogs und erfreue mich an euren Erlebnissen und schönen Bildern. :-) Für alle Neugierigen ;-) ich bilde mich im Bereich Finanzbuchhaltung weiter. Aber keine Angst heute geht es nicht um Zahlen und Konten.

Denn heute möchte ich euch mit einem leckeren Rezept aus meinem Rezeptbuch beglücken. Bei Instagram habe ich schon vor einiger Zeit das für mich leckerste Tiramisu gezeigt. Es ist kein herkömmliches Tiramisu, sondern paßt genau in die aktuelle Erdbeer-Saison. Und wer mich kennt, der weiß, dass ich Erdbeeren sehr gerne mit Basilkum kombiniere. Und kommt ihr schon drauf, was ich euch heute kredenze?! Ja richtig, eine Erdbeer-Basilikum Tiramisu.
Deine Einkaufsliste für ca. 4 Personen:
    • 1 Bund Basilikum
    •  500g Erdbeeren
    • 125 g Mascarpone
    • 125 g Magerquark
    • 40 g Puderzucker
    • 1 Päckchen Bourbon-Vanille-Zucker
    • 100 ml Schlagsahne
    • 1/2 Päckchen Sahnesteif
    • 100 g Löffelbiskuits
    • 75-100 ml kalter Espresso
    • Kakao zum Bestäuben

Als erstes den Espresso kochen, damit er abkühlen kann. Dann die Basilikumblätter vom Topf zupfen waschen und auch die Erdbeeren waschen und halbieren. Legt euch ein paar schöne rote Erdbeeren fürs dekorieren zurück. Wenn das Grün schön aussieht, laßt es ruhig dran. Danach die Mascarpone mit dem Quark verrühren und peu a peu den Puderzucker dazu sieben. Es sollte eine geschmeidige Creme entstehen. Etwas von der Creme abnehmen und zusammen mit den Basilikumblättern mit dem Stabpürierer fein mixen. Und danach wieder zur restlichen Creme geben. Anschließend die Sahne mit dem Sahnesteif und dem Bourbon-Vanille-Zucker steif schlagen und unter die Creme heben.

Jetzt eine Auflaufform aus Glas oder kleine Glasdessertgläser mit den Löffelbiskuits auslegen und mit dem kalten Espresso beträufeln. (Wer möchte kann in den Espresso noch einen Eßlöffel Amaretto geben.) Sie sollten gut getränkt sein, aber nicht suppen. Ein wenig von der Mascarpone-Basilikum-Creme darauf geben und mit den Erdbeerhälften ordentlich belegen. Anschließend die restliche Creme auf den Erdbeeren verteilen. Abdecken und mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

Vor dem Servieren mit Kakao besieben und mit den zurückgelegeten Erdbeeren dekorieren. Und fertig ist eure Erdbeer-Basilikum-Tiramisu. :-)






Einen guten Appetit wünsche ich Euch!!!!

Hmmm, und wie schaffe ich jetzt die Überleitung zu den Freitagsblümchen bei der lieben Helga?
Gar nicht.... Also harter Break und Bühne frei...


...für meine Freitagslilien. Die erstaunlicherweise überhaupt nicht riechen. Das finde ich super Klasse, denn den Geruch von Lilien kann ich nicht leiden. Meistens übernachten sie dann auf dem Balkon, oder man überlegt es sich dreimal ob man sie kauft.

Mit meinem leckeren Rezept und den Lilien
wünsche ich euch ein schönes Wochenende!!!!

LG Yvonne  :-)



Kommentare:

  1. Liebe Yvonne,
    da geht es mir wie dir.....die Lilien sind wunderschön aber der Duft....
    Niesalarm.....
    Wie gerne würde ich jetzt ein stückchen von deinem Tiramisu probieren.....so lecker......
    In meiner Lehre hat ein Kochlehrling auch Tiramisu gemacht und ich wollte lecker ein Stückchen essen aber er hatte Frischkäse anstatt Mascarpone genommen.....Tipp mache das nicht es war schrecklich.....
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Yvonne,
    herzlichen Dank für deine lieben Worte zu unserem für eine liebe Kollegen die in Rente geht.
    Ich war auch begeistert, wie individuell so das Geschenk geworden ist.

    Deine Tiramisu sieht sooooooooo köstlich aus ...

    Herzliche Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen