Seiten

Montag, 30. Mai 2016

Erdbeer-Mascarpone-Dessert mit Basilikum

Hallo ihr Lieben,

ich wünsche euch einen schönen Wochenstart. Bei uns scheint immernoch die Sonne - nur ganz kurz kamen ein paar Tröpfchen runter. In anderen Teilen Deutschlands sollen die Gewitter ja mächtig gewütet haben. Für gestern waren laut Wetterdienst eigentlich auch Gewitter und Regen angesagt, aber nichts ist passiert. Ich habe zwar gegen frühen Abend lautes Grollen gehört, aber zu uns ist nichts vorgedrungen. Mal abwarten, für heute Nachmittag hat der Wetterdienst eine Unwetterwarnung herausgegeben. Da bin ich mal gespannt, ob die eintrifft. Regen haben wir hier auf jeden Fall nötig! Der würde auch meiner heuschnupfengeplagten Nase zu Gute kommen. Gott sei Dank bin ich kein extremer Heuschnupfen Kandidat bei dem die Augen komplett zuschwellen und der kaum noch Luft bekommt. Bei einer Freundin von mir, sieht das sehr sehr schlimm aus, wenn das ganze Gesicht anschwillt und man kaum noch gucken kann. Gute Besserung an dich, Liebes!


Aber hier soll es heute nicht um Allergien gehen, sondern um die wunderbarste Sommerfrucht der Welt - jedenfalls für mich. ;-) Ich liebe Erdbeeren!!!! Man kann sie für so viele Sachen verwenden. Entweder pur essen, zu Marmelade verarbeiten, auf ein Torte setzen oder ein leckeres Dessert zaubern. Mit letzterem will ich bei euch heute das Wasser im Mund zum Laufen bringen! :-))


Es gibt Erdbeer-Mascarpone-Dessert mit Basilikum! Wer hat schon mal diese aufregende Kombination von Erdbeeren und Basilikum probiert? Mein erstes Erlebnis hatte ich als ich einen Strawberry-Basilikum-Cheesecake gebacken habe. Ein schönes Rezept gibt es hier. Das ist eine sooooo tolle Kombi!!! Einfach nur lecker und erfrischend bei den heißen Temperturen da draußen!!! Probiert es einfach aus!

Zutaten:
250 g Mascarpone
250 g Quark
1 Päckchen Bourbon Vanillezucker
500 g Erdbeeren
1 EL Rohrzucker
1/2 Handvoll Basilikumblätter
eine Handvoll Amarettinis oder Löffelbiskuits


Die Erdbeeren waschen und vierteln und anschließend einzuckern. Dann die Mascarpone und den Quark zusammen mit dem Vanillezucker - oder ihr nehmt das Mark einer Vanilleschote - zu einer geschmeidigen Masse verühren. Amarettinis oder Löffelbiskuits etwas klein hacken und in Dessertgläsern einstreuen. Anschließend abwechselnd Erdbeeren und Mascaponecreme schickten und mit Basilikum dekorieren. Man kann den Basilkum auch pürieren, mit etwas Mascaponecreme (am Besten mit Naturjoghurt noch flüssiger machen) dann geht es einfacher und der Basilkum wird sehr fein. 


Viel Freunde beim Nachmachen und Naschen! & Guten Appetit!

Sonnige Grüße
Yvonne :-)

Kommentare:

  1. It looks beautiful and delicious! Greetings from Montreal, Canada. :)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Yvonne,
    das schaut und schmeckt bestimmt wunderbar.
    Ich liebe Erdbeeren und der Basilikum gibt ihnen bestimmt den letzten Pfiff.
    Regen hatten wir hier schon mehr als genug, schön, dass es seit gestern trocken ist.
    Und leider hatte ich das Sommerwichteln schon abgeschlossen, Du warst ein wenig spät. Aber zum Nikolauswichteln meldest Du Dich dann ganz schnell rechtzeitig an, ja?
    Ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Yvonne,

    das schaut ja lecker aus.

    Das Rezept probiere ich in den nächsten Tagen aus.

    Hast du schonmal Erdbeeren mit etwas Balsamicoessig pobiert?
    Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert.

    Liebe Grüße! Birgit

    AntwortenLöschen
  4. Schöne Sache! Foodpairing ist der neue hippe Begriff dazu. :-)

    AntwortenLöschen